Auf den Stoff gekommen

Stoffwindeln waren für uns nie ein Thema. Zum einen traute ich ihnen überhaupt nicht über den Weg. Das Kind ist in der Pipiproduktion weltmeisterlich und abgesehen davon hielt ich das Ganze für schrecklich veraltet.Nicht einmal für wirklich ökologisch, wenn ich dank ausgelaufener Windel tagein tagaus Berge von triefenden Stofffetzen und Bodys, Strumpfhosen, Hosen, Socken,Pullover waschen müsste.

Zum anderen bin ich eine schlechte Hausfrau. Wirklich schlecht. Ich kenne nur eine einzige schlechtere Hausfrau und das ist mein Mann. Gemeinsam sind wir also unterste Schublade, der Alptraum für jeden Ordnungsliebhaber, dafür der Traum von Spinnen, Staub, Bakterien, Käfern und Schmutz. Dies bei bescheidenen acht zu behauswirtschaftenden Quadratmetern. Zum Glück gibts da noch die Hausmaus, aber das ist eine andere Geschichte.

Um beim Thema zu bleiben: Stoffwindeln=mehr Wäsche=bitte nicht mit uns!

Eines morgens, es ist noch nicht allzulange her, kam ich auf die Idee, Kap Verde + Windeln zu googlen. Nunja, bei der Vorstellung, jede Nacht in einem vollgepinkelten Bett neben vollgepinkeltem Kind aufzuwachen, oder zum Dauerwindeljäger zu mutieren, mit Fähre oder Flugzeug, ruhelos von Insel zu Insel reisen, mit nur einem Ziel vor Augen, brach ich in panische Schweissbrüche aus. Eine Lösung musste her und meine Recherchen führten mich auf direktestem Weg zu Stoffwindeln. Erste Lektion: Stoffwindel ist nicht gleich Stoffwindel. Also las ich mich mehr oder minder aufmerksam durch verschiedene Artikel und entschied mich schlussendlich für die Testsieger  Schönsten.(Totsbots Easyfit V3 und V4)

Der Postbote kam, das Paket ward aufgerissen, die schönen Farben bestaunt. Höchstmotiviert wurden die Windel gewaschen und nach erstaunlich kurzer Trocknungszeit ( ca. einen halben Tag) mit wenigen Handgriffen dem wickelunwilligen Kind angezogen. Scheint da meine Appetenz etwa bereits durch? Nach zwei Stunden wagte ich einen vorsichtigen Kontrollgriff. Alles trocken. Nach vier Stunden ersetzte ich die Windel, Kindes Hose trocken, Windels Inhalt ganz schön schwer. Ich war beeindruckt. Nun kam der Härtetest: Halten die Windel eine Nacht durch, also etwa 10 Stunden?

Stoffwindel 1

Ich erwachte etwa alle 2 Stunden, tastete nervös an Bett, Kind und mir herum, erwartete warme Nässe und das erquickende Erlebnis, mitten in der Nacht das ganze Familienbett frisch zu beziehen – doch da war nichts. Morgens, Kindes Pyjama trocken, Windels Inhalt unglaublich schwer. Dieses Phänomen war nicht Anfängerglück wie ich zuerst vermutete.

Seither schwöre ich auf die Dinger und bemitleide mich und das Kind ein wenig, nicht schon von Anfang an so gewickelt zu haben.

Und der Mann und ich zanken uns ums Windelwaschen, ehrlich wahr (für den Moment).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s